RocketTheme Joomla Templates

Zum Gedenken an Erich Mees wird am Bürgerhaus ein Gedenkstein errichtet, der, abweichend von dem im Sachsenberger Kalender angegebenen Termin, am Sonntag, den 1. Februar im Rahmen einer Feierstunde eingeweiht werden soll. Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr.

Anschließend wird der Dalwigksthaler Historiker Dr. Jürgen Römer im Bürgerhaus in einem bebilderten Vortrag Stationen des Lebenswegs von Erich Mees mit Stationen der Geschichte seiner Heimatstadt verbinden.

Der Kulturkreis Sachsenberg lädt alle am Fotografieren interessierten Sachsenberger/innen ein, sich an der Fotoaktion des Kulturkreises mit dem Thema „Mit Sachsenberger Augen gesehen“ zu beteiligen. Jeder Sachsenberger und jede Sachsenbergerin hat die Möglichkeit, mit einem besonderen, selbst fotografierten Bild zu der Ausstellung beizutragen, die am Sonntag den 14. September, am Tag des offenen Denkmals, um 14 Uhr eröffnet werden soll.

Der Kulturkreis Sachsenberg lädt am Sonntag, den 27. Juli um 15 Uhr ins Kulturhaus in der Kirchstraße ein. In gemütlicher Kaffeerunde mit Waffeln aus Dinkelmehl wird Willi (Wilhelm) Garthe aus seinem Buch: „Was gibt es Neues? Ein Stammtisch erzählt“ lesen.

Der Kulturkreis Sachsenberg lädt am Sonntag, 6. Juli, um 14 Uhr zur Vernissage ins Kulturhaus in der Kirchstraße ein. Heidrun Wichmann und Florian Schmoll aus Dalwigksthal gestalten erstmals eine Ausstellung mit eigenen Werken. Nach einem Sektempfang und der Vorstellung der beiden Künstler gibt es in der Kulturscheune Kaffee und Kuchen. 

Wieder gibt eine schöne Gelegenheit, den Frühsommer in Sachsenberg zu feiern: das schon zur Tradition gewordene Holunderblütenfest an den Stadtmauergärten am Donnerstag, den 19. Juni (Fronleichnam), das der neu formierte Verein "Städtchen mit Herz e.V." im Verbund mit der Gartenroute Eder-Lahn-Diemel ausrichtet.

Unter diesem Titel lädt der Kulturkreis alle Interessierten am Freitag, den 11.4.2014 um 19 Uhr (entgegen der Ankündigung im Sachsenberger Kalender) ins Bürgerhaus ein. Ludwig Artzt wird von seinen Forschungen und den Aufzeichnungen des verstorbenen Sachsenberger Lehrers Erich Mees berichten. Die drei berühmten Sachsenberger, um die es geht, sind Adolf Müller, Wilhelm Böhle und Ferdinand Krauskopf.